Über Handel erklärt

Praktisch nichts läuft ohne Handel, er ist eine der tragenden Säulen der Wirtschaft, wird aber häufig nicht als solche wahrgenommen. Das nötige schulische Wissen über diesen bedeutenden Wirtschaftszweig bündelt deshalb das neue Onlineportal "Handel erklärt". Es gibt in vier Themenfeldern – Handel, Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt – einen Überblick über die Vielseitigkeit der Branche.

Praxisnahes Unterrichtsmaterial dient zur Vertiefung der Thematik im Unterricht. Fachlehrkräfte haben die didaktische Entwicklung begleitet. Ergänzt werden die Vorschläge zur Unterrichtsgestaltung von begleitenden Hinweisen zu Lernzielen und Leistungserwartungen. Alle Materialien informieren dabei konsequent werbefrei über die Handelsbranche.

Drei Partner für eine starke Branche

Der Handel ist ein elementarer Teil des täglichen Lebens mit europaweit mehr als 33 Millionen Beschäftigten. In Deutschland bietet der Handel im Vergleich überproportional viele Ausbildungsplätze an. Rund 220.000 Auszubildende lernen aktuell einen Handelsberuf. Unternehmen wie die METRO GROUP engagieren sich gemeinsam mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) und dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) nachhaltig für Bildung. Aus diesem Grund haben METRO, BGA und HDE die Plattform "Handel erklärt" ins Leben gerufen. Die drei Kooperationspartner möchten mehr junge Menschen für den Handel begeistern und gewinnen. 

Einzelhandel, Großhandel – Märkte der Möglichkeiten

Obwohl der Handel insgesamt eine große wirtschaftliche Bedeutung hat, sind die tatsächlichen Stärken und Möglichkeiten der beiden Zweige Einzel- und Großhandel nicht im gleichen Maße bekannt.

Was macht den Einzelhandel aus? Derzeit sind in Deutschland über 3 Millionen Mitarbeiter im Einzelhandel tätig. Sie arbeiten in Beratung und Verkauf, Logistik, Marketing, Onlinehandel, Einkauf oder Verwaltung. Damit sichert der Handel jeden zwölften Arbeitsplatz und ist einer der größten Arbeitgeber hierzulande. Hinzu kommen noch 1,4 Millionen Arbeitsplätze bei Dienstleistern und Lieferanten im Umfeld der Handelsunternehmen. Und auch in Zukunft wird der Einzelhandel ein wichtiger Arbeitgeber bleiben: Die Branche bildet 160.000 junge Menschen in mehr als 30 Berufen aus, die durch attraktive Fortbildungsberufe ergänzt werden. Die Ausbildungsquote liegt im Einzelhandel über dem gesamtwirtschaftlichen Durchschnitt. Eine Ausbildung im Handel bietet den jungen Menschen hervorragende Perspektiven, "Karriere mit Lehre" ist im Handel nach wie vor weit verbreitet.

Und wo liegen die Stärken des Großhandels? Der Großhandel versorgt Industrie, Handwerk, Einzelhandel und Gastronomie mit allem, was sie brauchen – dieser Ansatz nennt sich Business to Business (B2B). Er ist das Bindeglied zwischen unterschiedlichen Vertriebsstufen. Mit 1,7 Millionen Beschäftigten, die einen Umsatz von über 1,9 Billionen Euro erwirtschaften, ist er sogar zweitgrößter Wirtschaftszweig und einer der größten Arbeitgeber Deutschlands. Die rund 60.000 Auszubildenden werden in mehr als 40 Berufen ausgebildet, ob als Kaufmann/Kauffrau, in der Logistik, im Marketing oder in der IT. Die Vielfalt der Ausbildungs-, Beschäftigungs- und Karrieremöglichkeiten ist nahezu unendlich. Mit der Nachwuchsoffensive "GROSS HANDELN – GROSS RAUSKOMMEN" wirbt die Branche um die Fachkräfte der Zukunft.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und viel Freude beim Nutzen von "Handel erklärt".

Seite teilen