Glossar

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

 

Wertschöpfungskette

Im Handel auch Lieferkette (Supply Chain). Beschreibt die Architektur einer Wertschöpfung in unterschiedlichen Tätigkeitsstufen. Jede von ihnen bietet einen Ansatzpunkt zur Differenzierung und leistet einen Beitrag zur relativen Kostenstellung eines Unternehmens im Wettbewerb. Im Rahmen der Wertschöpfungskette werden allgemein neun Aktionsfelder eines Unternehmens unterschieden:

  • Primäre Aktionsfelder: Eingangslogistik, Produktion (entfällt bei Handelsunternehmen), Ausgangslogistik, Marketing und Vertrieb, Service.
  • Unterstützende Aktionsfelder: Unternehmensinfrastruktur, Personalmanagement, Technologiemanagement, Beschaffung.

Typische Ansatzpunkte für die Optimierung der Wertschöpfungskette von Handelsunternehmen sind die Logistik und die Beschaffung. Durch verbesserte Prozessabläufe in diesen Bereichen lassen sich beispielsweise die Warenverfügbarkeit erhöhen, Kosten für die Lagerhaltung reduzieren oder ein Teil der Beschaffung durch leistungsfähige Warenwirtschaftssysteme automatisch abwickeln.

 

Seite teilen