Glossar

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

 

Qualitätssicherung

System zur Planung, Steuerung und Kontrolle aller Maßnahmen zur Schaffung und Erhaltung eines definierten Qualitätsstandards, bezogen auf Prozesse oder Güter. Der Handel nutzt die Qualitätssicherung vor allem, um die Qualität der vom Lieferanten gekauften und an den Kunden verkauften Waren sicherzustellen. In der METRO GROUP haben die ständige Verbesserung der Qualitätsstandards des Warenangebots und die Sicherheit von Lebensmitteln höchste Priorität. Der Konzern verfügt über ein besonders leistungsfähiges Qualitätssicherungssystem mit circa 500 Qualitätssicherern weltweit. Durch organisatorische und technische Maßnahmen wird gewährleistet, dass Dienstleistungen und Produkte konzernweit klar definierten Qualitätsanforderungen genügen. Die Qualitätssicherung erstreckt sich unter anderem auf Lebensmittel und die dafür verwendeten Rohstoffe (Rohstoffkontrolle), auf Prozesse beim Hersteller und Lieferanten, auf den ordnungsgemäßen Warentransport, die Einhaltung der Kühlkette, das Einhalten der Qualitätsstandards und die Hygiene in den Betriebsstätten der METRO GROUP. Zudem wurde im Jahr 2009 ein durchgängiges Rückverfolgungssystem für Lebensmittel – vom Profikunden bis zum Feld – eingeführt. Das Unternehmen treibt die kontinuierliche Optimierung von Qualitätsstandards im Lebensmittelbereich und deren internationale Anerkennung aktiv voran. Gemeinsam mit anderen deutschen Händlern hat die METRO GROUP den International Food Standard (IFS) zur Auditierung von Lieferanten entwickelt. Er basiert auf den sogenannten HACCP-Regeln (Hazard Analysis and Critical Control Points), einem im Lebensmittelbereich anerkannten Verfahren, das Schwachstellen im Herstellungsprozess erkennt und durch geeignete Maßnahmen beseitigt.

Seite teilen