Glossar

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

 

Nährwertkennzeichnung

System, mit dem Hersteller den Nährwertgehalt von Lebensmittelprodukten auf der Verpackung ausweisen. Dazu zählen beispielsweise das "1 plus 4"-Modell, das die METRO GROUP für ihre Eigenmarkenartikel verwendet, sowie die Lebensmittelampel. In der Europäischen Union war die Angabe von Nährwerten auf Lebensmittelverpackungen bis 2011 freiwillig. Die Darstellung war aber durch die Nährwertkennzeichnungsverordnungen der Länder klar reguliert. Im Juli 2011 hat das Europäische Parlament für eine modernisierte, einheitliche Kennzeichnung gestimmt. Da- nach ist die Angabe zum Energiegehalt und den sechs Nährstoffen Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Zucker, Eiweiß und Salz je 100 Gramm beziehungsweise Milliliter verpflichtend. Sie muss in übersichtlicher Tabellenform auf der Rückseite der Verpackung erfolgen. Zulässig ist, die Informationen auf der Packungsvorderseite zu wiederholen und zusätzliche Angaben zum Nährwertgehalt je Portion als Richtwert für die empfohlene Tageszufuhr (Guideline Daily Amount, GDA) zu machen. Seit Dezember 2014 ist diese EU-Verordnung verpflichtend, falls bereits vorher Informationen bereitgestellt wurden. Andernfalls haben Hersteller und Handel bis Dezember 2016 Zeit, die Vorgaben umzusetzen.

Seite teilen