Glossar

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

 

Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)

Mitbewerber, Verbraucher und andere Marktteilnehmer des Handels werden vor unlauteren geschäftlichen Handlungen durch das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) geschützt. Ziel des Gesetzes ist es, einen verfälschten Wettbewerb zu verhindern. Das UWG besteht seit dem Jahr 1896 und wurde vor allem durch europäische Vorgaben mehrfach angepasst und europaweit harmonisiert. Im Jahr 2008 wurde eine schwarze Liste von 30 unlauteren Geschäftspraktiken in das UWG aufgenommen. Verboten sind durch das UWG insbesondere irreführende Werbung, irreführende oder unlautere Geschäftspraktiken sowie unzumutbare Belästigungen der Verbraucher.

Seite teilen