Glossar

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

 

Category Management

Auch Warengruppenmanagement. Ist die konsequent auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtete Optimierung des Sortiments. Beim Category Management handelt es sich um einen gemeinsamen Planungsprozess von Hersteller und Händler. Ziel ist es, Warengruppen – auch Categories genannt – zu definieren und sie optimal im Markt zu platzieren und zu präsentieren. Category Manager sind auf eine Vielzahl von Daten angewiesen. Sie greifen sowohl auf unternehmensinterne Informationen als auch auf Untersuchungen von Marktforschungsinstituten zurück. Letztere geben beispielsweise Aufschluss darüber, welche Produkte die Konsumenten bei welchem Händler einkaufen. Diese und andere Daten liefern dem Category Manager und seinen Partnern wichtige Entscheidungshilfen, um Kundengruppen zu definieren, Categories zu bestimmen, Verkaufsstrategien festzulegen und das Sortiment zu optimieren. Auf Basis einer gezielt kundenorientierten Sortimentspolitik trägt das Category Management zur Absatz- und Ertragssteigerung bei, sichert einen Wettbewerbsvorsprung auf den Märkten und verstärkt darüber hinaus die langfristige Kundenbindung. Der Category-Management-Prozess in der METRO GROUP ist der strategische Ausgangspunkt, auf dessen Basis einkaufsrelevante Entscheidungen wie zum Beispiel Lieferanten- und Artikelauswahl, Gebindegrößen, Marken etc. getroffen werden. In der METRO GROUP sind Category Management und Einkauf in einer Hand.

Seite teilen